‚Balast‘-Datei unter Linux erstellen

Trotz gutem Monitoring kann es vorkommen, dass ein Volume mal voll√§uft und Anwendungen, wie z.B. MySQL nicht mehr ausgef√ľhrt werden.
Und hier kommt man schnell in einen Teufelskreis – MySQL muss f√ľr ein Cleaup laufen, kann aber nicht, da Platte voll.

Ich habe mir daher angew√∂hnt, auf solchen Systemen eine ‚Balast‘-Datei zu erzeugen.
Diese Datei kann jederzeit gel√∂scht werden, damit entsprechende Bereinigungsarbeiten ausgef√ľhrt werden k√∂nnen.

Die Datei zu erstellen ist sehr einfach:

truncate -s 10G /var/opt/balast

Hier wird eine Datei balast unter /var/opt mit einer Größe von 10GB erstellt.