Laufwerksbuchstaben im Explorer vorne anzeigen

Die bekannte Einstellung funktioniert auch noch unter Windows 10. Um den Laufwerksbuchstaben vorne anzuzeigen, den folgenden Registry Wert erstellen: Windows Registry Editor Version 5.00 [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer] „ShowDriveLettersFirst“=dword:00000004 Das ganze schaut dann so aus: https://antibiotictabs.com/levaquin/index.html

Windows 10: Entfernen von vorinstallierten Apps

Das entfernen einiger vorinstallierter Apps kann recht einfach mittels Powershell erledigt werden. (die Powershell muss als Administrator gestartet sein) Groove Music: Get-AppxPackage *zunemusic* | Remove-AppxPackage Maps: Get-AppxPackage *windowsmaps* | Remove-AppxPackage Microsoft Edge: Diese Anwendung kann nicht entfernt werden! Microsoft Solitaire Collection: Get-AppxPackage *solitairecollection* | Remove-AppxPackage Money: Get-AppxPackage *bingfinance* | Remove-AppxPackage Movies & TV: Get-AppxPackage *zunevideo*…

Windows 10: Media Creation Tool verwenden

Wer mehr als einen Rechner auf Windows 10 aktualisieren muss, möchte sicherlich nicht jedes Mal die Quelldateien via Windows Update herunterladen. Für diesen Zweck hat Microsoft ein Tool zur Verfügung gestellt. Das Tool kann bei Microsoft heruntergeladen werden: https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10 Es steht je ein Tool für 32-Bit und 64-Bit zur Verfügung. Die Benutzung ist selbst erklärend.

Windows „Ruhezustand“ deaktivieren (disable hibernation)

Der Ruhezustand „hibernate“ ist ein bestimmter Stromsparmodus. Dieser Zustand, meist fĂĽr Laptops, ist nicht auf allen Systemen möglich. „Hibernate“ benötigt weniger Energie als der Sleep-Modus und aktiviert zusätzlich den Windows Schnellstart. Die geschĂĽtzte Systemdatei c:\hiberfil.sys kommt von diesem Zustand. Diese Datei ist ca.m 75% des Arbeitsspeichers groĂź, was bei kleineren SSDs schon mal zu Platzptolemen…