Die Liebe stirbt nie einen nat├╝rlichen Tod…

Die Liebe stirbt nie einen nat├╝rlichen Tod. Sie stirbt, weil wir das Versiegen ihrer Quelle nicht aufhalten, sie stirbt an Blindheit und Mi├čverst├Ąndnissen und Verrat. Sie stirbt an Krankheiten und Wunden, sie stirbt an M├╝digkeit. Sie siecht dahin, sie wird gebrechlich, aber sie stirbt nie einen nat├╝rlichen Tod. Jeder Liebende k├Ânnte des Mordes an seiner eigenen Liebe bezichtigt werden.

Anaïs Nin (1903-1977)