IPv6 unter Ubuntu / Debian ausschalten


Bisher geprüft unter Ubuntu 12.04 / Debian 7.8

In diesen Versionen ist IPv6 direkt in den Kernel kompiliert und wird nicht als Modul geladen.
Am einfachsten ist es, den passenden sysctl Parameter zu setzen.
Das kann dauerhaft folgendermaßen gemacht werden:

Erstellen der Datei /etc/sysctl.d/01-disable-ipv6.conf
Inhalt der Datei

net.ipv6.conf.all.disable_ipv6 = 1

Nach dem nächsten Neustart ist IPv6 dann deaktiviert.

Zum überprüfen bietet sich der Befehl ip addr Show an.
So darf der Befehl

ip addr Show | grep inet6

keine Einträge mit „inet6“ ausgeben.