IPv6 unter Windows ausschalten


Um IPv6 unter Windows vollständig auszuschalten, muss der folgende Registry-Key gesetzt werden.

Windows Registry Editor Version 5.00

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\Tcpip6\Parameters]
"DisabledComponents"=dword:ffffffff

Damit die Einstellung aktiv wird, muss ein Neustart gemacht werden.
Um zu prüfen ob IPv6 deaktiviert ist, einfach einen ping localhost machen. Als Adresse muss dann 127.0.0.1 angezeigt werden.

Anmerkung:
Dieser Registry-Key funktioniert ab Windows 7 und Windows Server 2008 bis hin zu Windows Server 2012 R2 und Windows 10.

Nachtrag:
Bei der Installation von Exchange kann es unter umständen zu Problemen kommen, wenn IPv6 deaktiviert wurde.